ESP

Beim ESP, die Abkürzung für "elektronisches Stabilitäts-Programm", handelt es sich um eine Massnahme zum besseren Handling des Fahrzeuges. Das ESP bremst einzelne Räder gezielt ab und gewährt so zum Beispiel eine höhere Kurvenstabilität. Auch ein Durchdrehen der Räder bei rasantem Anfahren wird durch das ESP verhindert. 

 

Immer Teil eines ESPs ist das sogenannte Antiblockiersystem (ABS).